Letzter aktueller Elternbrief für alle

Neunkirchen-Seelscheid, 12.04.2021

Liebe Eltern,

nun gibt es doch eine Information für alle Eltern und nicht, wie angekündigt, nur für die Spatzeneltern.

Seit heute ist die Einrichtung nun wieder geöffnet, wenn auch weiterhin im eingeschränkten Regelbetrieb bis 14:30 Uhr.

Da wir in dieser Woche aufgrund der Erkrankungen der MitarbeiterInnen personell auch sehr eingeschränkt sind, haben wir heute die Spatzengruppe nicht öffnen können. Die Spatzenkinder, die heute eine Betreuung benötigten, wurden auf andere Gruppen verteilt. Heute waren das nur zwei Kinder. In den kommenden Tagen werden weitere Kinder der Spatzengruppe Betreuungsbedarf haben. Da aber in dieser Woche drei Mitarbeiterinnen der Spatzengruppe weiterhin keinen Dienst machen können, werden wir die Kinder der Spatzengruppe auf die drei verbleibenden Gruppen verteilen. Allerdings sind dies überwiegend Kinder, deren Geschwisterkinder schon in einer der anderen Gruppen betreut werden. Die Möglichkeit die Spatzenkinder in der eigenen Gruppe zu betreuen, ist nicht gegeben, da es bei weiterem Ausfall von MitarbeiterInnen nicht möglich ist, die Gruppen von 07:00 Uhr bis 14:30 Uhr zu öffnen. Bei drei Gruppen ist dies gut möglich, da dann durch Anke Mengede und Corinna Kothen eine Unterstützung in den anderen Gruppen möglich ist, selbst wenn eine der Stammerzieherinnen ausfällt.

Die betroffenen Eltern der Spatzengruppe erhalten dazu telefonisch weitere Informationen.

Des Weiteren werden wir auch die Module von Kindergarten plus für die Kinder, die im kommenden Jahr eingeschult werden, zusammenfassen. Somit haben wir ein wenig Zeit gewonnen, sollten unvorhergesehene Ereignisse die reguläre Durchführung beeinträchtigen. Während der Durchführung der Module für die einzelnen Gruppen wird möglicherweise eine Erzieherin aus einer anderen Gruppe unterstützend in einer Gruppe tätig sein.

MODULE 1 bis 9

Kindergarten-plus-Kinder der

Bärengruppe

Kindergarten-plus-Kinder der

Mäusegruppe

Kindergarten-plus-Kinder der

Pinguingruppe

 

Wochentag: Dienstag

Wochentag: Mittwoch

Wochentag: Donnerstag

Modul 1: Mein Körper und ich

Modul 2: Meine Sinne und ich

20.04.2021

21.04.2021

22.04.2021

Modul 3: Ich und meine Gefühle

Modul 4: Ich, meine Angst und mein Mut

Modul 5: Ich, meine Wut und meine Freude

27.04.2021

28.04.2021

29.04.2021

Modul 6: Ich, meine Traurigkeit und mein Glück

Modul 7: DU und ICH

Modul 8: Ich und mein Raum

04.05.2021

05.05.2021

06.05.2021

Auswertung aller Module und gemeinsamer Abschluss

10.05.2021 (Montag)

11.05.2021 (Dienstag)

12.05.2021 (Mittwoch)

 ð Jeweils von ca. 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr

In eigener Sache: Leider passiert es immer mal wieder, dass Elternbriefe per E-Mail den Empfänger nicht erreichen, insbesondere wenn die Empfänger-E-Mail-Adresse auf … @hotmail.de, ... @live.de oder … @outloook.com endet. Leider können wir diese Unannehmlichkeiten nicht verhindern. Manchmal bekommen wir erst Tage später eine Mail, dass E-Mails nicht den Empfänger erreichen, manchmal funktioniert es auch …  Es besteht ein Problem zwischen dem Telekom-Server und den anderen. Allerdings finden Sie die aktuellen Elternbriefe auch immer auf unserer Homepage und wir werden verstärkt darauf achten, die Elternbriefe auch an den Info-Fenstern auszuhängen. Sollten Sie ein gedrucktes Exemplar benötigen, geben Sie uns Bescheid.

Das waren die wichtigsten Informationen.

Herzliche Grüße

Gisela Lenzgen und das Team „Seelkirchen“

 

PS: Die Selbsttests sind noch nicht eingetroffen!

 

 

Neunkirchen-Seelscheid, 09.04.2021

Liebe Eltern,

am kommenden Montag startet die Einrichtung nach den Ostertagen wieder ihren Betrieb. Die an der Corona-Mutation B.1.1.7 (britische Mutation) erkrankten MitarbeiterInnen und Kinder befinden sich alle auf dem Weg der Besserung.

Allerdings wird es sich auch weiterhin um den eingeschränkten Regelbetrieb handeln. Dazu finden Sie im Folgenden die Hinweise des Landes NRW:

  • Die Kindertagesbetreuung in Nordrhein-Westfalen bleibt auch nach dem 11. April 2021 bis auf Weiteres im eingeschränkten Regelbetrieb. Es gelten weiterhin die Regelungen, die in der offiziellen Information vom 26. März 2021 aufgeführt sind.
  • Der eingeschränkte Regelbetrieb ab dem 12. April 2021 wird von einem umfassenden Testangebot begleitet.
  • Allen Kindern und Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung werden vom Land NRW Selbsttests zur Verfügung gestellt. Die Kinder werden zu Hause von den Eltern getestet.
  • Die Anwendung der Selbsttests erfolgt auf freiwilliger Basis.
  • Die Vorlage eines Testergebnisses ist für die Aufnahme der Beschäftigung bzw. für die Wahrnehmung des Betreuungsangebotes keine Voraussetzung.
  • Es werden sogenannte Antigen-Schnelltests geliefert, die nach 15 Minuten Aufschluss darüber geben, ob eine Person zum Zeitpunkt der Testung infektiös ist. Bei den vom MKFFI beschafften Tests handelt es sich um Tests zur Eigenanwendung, die durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte für die Selbstanwendung durch Laien zugelassen sind. Die bereitgestellten Selbsttests werden mithilfe eines Abstrichs des vorderen Nasenbereichs durchgeführt. Die als Anlage beigefügte Bedienungsanleitung enthält einen QR-Code zu diesem Schulungsvideo:  https://h5.9fm.cn/jssg46?url=e666G_bDxSP2G oder unter https://www.mkffi.nrw/corona-aktuelle-informationen-fuer-die-kindertagesbetreuung
  • In der Woche ab dem 12. April 2021 werden die ersten Selbsttests über die Trägerverbände und Jugendämter an die Kindertageseinrichtungen verteilt.
  • Vorgesehen sind zwei Selbsttests pro Woche für die Beschäftigten als auch für die Kinder. Die Verteilung der Tests an die Beschäftigten und Eltern ist von den Einrichtungen in eigener Verantwortung vorzunehmen.  
  • Die Beschäftigten sollten sich mit dem Träger über Ort und Zeitpunkt der Selbsttestungen abstimmen.
  • Bei einem positiven Testergebnis dürfen die Beschäftigten keine Kinder betreuen. Kinder, die positiv getestet wurden, dürfen die Kindertageseinrichtung nicht besuchen.  
  • Das positive Selbsttestergebnis löst keine Meldepflicht gegenüber dem Gesundheitsamt aus. Es ist aber unverzüglich ein PCR-Test in einem Testzentrum oder bei der/dem Hausärzt*in vorzunehmen. Bis zum Testtermin sind alle Kontakte zu vermeiden und es sollte eine häusliche Quarantäne stattfinden.
  • Bei einem positiven PCR-Nachweis erfolgen die weiteren Schritte nach Maßgabe der landesrechtlichen Verordnungen bzw. nach der Verfügung der örtlich zuständigen Behörden. Dies gilt auch für die Rückkehr des Kindes in das Betreuungsangebot bzw. die Wiederaufnahme der Tätigkeit der Beschäftigten.

 

Für uns bedeutet es nach dem Corona-Ausbruch in der Spatzengruppe vor Ostern, nun auch zu schauen, dass wir vorsichtig wieder öffnen. Aufgrund der Erkrankungen der MitarbeterInnen, werden wir die Spatzengruppe am Montag noch nicht öffnen. Die Eltern der Spatzengruppe erhalten Montag einen Elternbrief, in welchem das weitere Vorgehen erläutert wird.

Die Kinder der anderen Gruppen können, sofern sie gesund sind, gerne die Einrichtung besuchen. Die im oberen Abschnitt beschriebenen Selbsttest für Kinder und MitarbeiterInnen sind zurzeit noch nicht in der Einrichtung eingetroffen. Wir rechnen damit, dass diese zu Beginn der kommenden Woche verteilt werden. Sobald wir Tests haben, werden wir Ihnen diese umgehend zur Verfügung stellen. Wir hoffen, dass ein weiteres Ausbruchgeschehen so verhindert werden kann.

Als Anlage fügen wir noch die Informationen des Ministeriums bei.

 

In diesem Sinne wünschen wir allen noch ein schönes Wochenende.

 

Herzliche Grüße

 

Gisela Lenzgen und das Team „Seelkirchen“

 

 

 

 

 

 

Elternbrief zur Gesundheitsförderung

Da wir ein zertifizierte gesundheitsfördernde Einrichtung sind, bitte wir Sie auch unseren Elternbrief zu diesem Thema zu beachten. Sie finden ihn in unserem Konzept unter Punkt 8 Gesundheitskonzept, 8.3 interner LinkElternbrief ...

nach oben