Konzept der Tageseinrichtung für Kinder "Seelkirchen" e.V.

2. Vorstellung des Ursprungs - Träger

Geschichte

Der Träger unserer Einrichtung ist die Elterninitiative Seelkirchen e.V., die sich 1989 aus über 60 Familien mit etwa 100 Kindern gebildet hat. Diese Eltern kamen aus Seelscheid und Neunkirchen; so ergab sich der Name "Seelkirchen".  Zielsetzung der Elterninitiative war die Schaffung von Kindergarten-, Tagesstätten- und Hortplätzen, sowie Plätzen für Kinder im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren.

Vier Jahre später, im November 1993, gelang es der Elterninitiative in Birkenfeld, eine zunächst 2-gruppige Einrichtung für Kinder von 3 bis 14 Jahren zu schaffen. Erstmalig gab es in der Gemeinde Neunkirchen - Seelscheid die Möglichkeit, diese Kinder ganztägig in einer Einrichtung betreuen zu lassen. Zwei Jahre später, am 1. März 1995, wurde die Einrichtung um zwei Gruppen erweitert, so dass die Einrichtung seit 1995 insgesamt 85 Kinder in vier Gruppen betreut. Seit 2006 werden im Rahmen der Budgetvereinbarung des GTK 2-jährige Kinder in der Einrichtung betreut. Zum 31. Juli 2007 wurden die Hortkinder der beiden großen altergemischten Gruppen in die offene Ganztagsschule überführt. Seit  August 2008 werden nach KiBiz Kinder in den Gruppenformen I und III im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt betreut.

Seitdem im März 2009 die Empfehlung zum Raumprogramm in Kindertagesstätten veröffentlicht wurde, war klar, dass die Einrichtung an- oder umgebaut werden musste, um der Empfehlung zum Raumprogramm zu entsprechen. Es fehlten Schlaf- und Wickelräume. Anträge auf Investitionskostenförderung an das Land und Anträge zum Baukostenzuschuss an den Kreis und die Kommune folgten. Aber es dauerte noch bis zum Frühjahr 2011 bis die ersten Bautätigkeiten (Abriss des alten Vereinsheims von  Pfadfindern und VHS) zu sehen waren. Der Anbau war dann im Februar 2012 fertig. Die Spatzengruppe zog in ihr neues Nest nach unten. Im Oktober 2012 begann dann der Umbau im Altbestand zum Teil während des laufeneden Betriebes. Alle Gruppen erhielten Notausgänge z.T. mit einer großen Notausgangstreppe auf der Rückseite des Gebäudes. Die Pinguingruppe erhielt einen Schlafraum. Dazu mussten alte Wände herausgerissen und neue gesetzt, Heizungen und Fensteranlagen verändert  werden.

Zuletzt wurde noch der Bereich der Mäusegruppe angepasst. Ein Schlaf- und ein Wickelraum entstand, genauso wie ein zusätzlicher Nebenraum, der unter anderem als Musik- und Therapieraum zu nutzen ist. Das i-Tüpferlchen nach den Strapazen des Umbaus war dann aber ein adäquater Besprechungsraum für die Mitarbeiterinnen der Einrichtung. Teamsitzungen und andere große Besprechungen finden nun dort statt. Durch den Um- und Anbau hat die Einrichtung gewonnen. Kinder, Erzieherinnen und Eltern fühlen sich in diesem Gebäude sehr wohl.

Seit August 2013 werden nun auch Kinder unter 2 Jahren in der neu strukturierten Spatzengruppe (Nestgruppe) betreut. Insgesamt finden 22 Kinder unter drei Jahren Platz in unserer Eirichtung.

Vorstandsmitglieder 

1. VorsitzendeFrau Reinhild Landseit 1990
2. Vorsitzende  Herr Michael Oehme † seit 2015
KassenwartinHerr Michael Gieseck seit 2012
SchriftführerFrau Nicole Mayer seit 2012

    
  
  

nach oben