Kindergarten plus

Kindergarten plus - AKTUELL:

Im siebten Jahr in Folge finden auch in diesem Frühjahr für die 4- bis 5-jährigen Kinder wieder 9 Module von Kindergarten plus statt. Frau Silvia Sadzulewski ist die "Trainerin" und jeweils eine vertraute Erzieherin aus der jeweiligen Gruppe des Kindes ist die Begleiterzieherin.

Der Einführungselternabend findet am 12.03.2018 um 19:30 Uhr statt.

Für die Kinder, die in diesem Sommer Vorschulkinder werden, beginnt das Programm „kindergarten plus“ im April 2018 jeweils von ca. 09:00 Uhr bis 10:30 Uhr:

Kindergarten-plus-Kinder der

Pinguingruppe + Mäusegruppe

Kindergarten-plus-Kinder der

Bärengruppe + Mäusegruppe

Wochentag: Mittwoch

Wochentag: Freitag

11.04.

13.04.

18.04.

20.04.

25.04.

27.04.

09.05.

04.05.

16.05.

18.05.

30.05.

01.06.

06.06.

08.06.

13.06.

14.06. (Donnerstag!)

20.06.

22.06.

Der Abschlusselternabend findet am 03.07.2018 um 19:30 Uhr statt.

Kindergarten plus versucht, ein Plus an sinnlichen und sozialen Erfahrungen in die Einrichtung zu bringen. Wichtig ist hierbei die Mischung aus Bewegung und Ruhe, die das Programm bietet: auf der einen Seite Körpererfahrungen, wie Bewegung, Spiel, Musik und Tanz, und auf der anderen Seite der sprachliche, emotionale und soziale Austausch über körperlich - sinnliche Empfindungen.

Unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten der Kinder werden die für den Lernerfolg im späteren Leben unverzichtbaren Basisfähigkeiten gefördert: Selbst- und Fremdwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Wahrnehmung von Eigenkompetenz, Motivations- und Leistungsfähigkeit, Beziehungsfähigkeit…

Modul 1

Die Kinder lernen die Trainerin und die Handpuppen Tula & Tim kennen, die die Kinder von nun an durch das Programm begleiteten.

Jedes Kind wird einzeln begrüßt und erhält ein Namensschild. Das Lied „Tula & Tim“ wird eingeführt und in jedem Modul wiederholt.

Der Körper, motorische Aktivitäten und die eigene Atmung werden bewusst wahrgenommen. Eine Entspannungsübung wird durchgeführt. Die Kinder fertigen einen Handabdruck mit Fingerfarben an. Das Abschiedsritual „Gefühlsperle“ wird eingeführt.

Modul 2

In Modul 2 geht es um die Sinne und die dazugehörenden Sinnesorgane. Die Kinder erfahren, wozu wir unsere Sinne benötigen und wie es ist, wenn ein Sinnesorgan nicht zur Verfügung steht. Die Kinder trainieren ihre Wahrnehmung und erleben die Bedeutung gegenseitigen Vertrauens. Anschließend malen sie ein Gruppenbild zum Thema „Sinnesorgane“.

Modul 3

In Modul 3 geht es um die Vielfalt der Gefühle. Freude, Überraschung, Angst, Wut, Traurigkeit. Die Kinder stellen Gefühle mimisch und mit dem ganzen Körper dar. Die Gefühle werden benannt und ein Gefühlsbild gestaltet. Den Abschluss bildet eine Entspannungsübung.

Modul 4

In diesem Modul geht es um Angst und Mut, und darum, dass Angst manchmal etwas Gutes ist. Die Kinder begegnen einem symbolischen Angsthasen. Sie tauschen sich darüber aus, wer bzw. was sie schützen kann und wann sie selbst mutig sind.

Modul 5

In Modul 5 geht es um Wut und Freude. Die Kinder erfahren,  dass Wut und Ärger wichtige Gefühle sind, die jeder Mensch kennt. Der Unterschied zwischen berechtigter Wut und Gewalt, die tabu, ist, wird angesprochen. Die Kinder probieren aus, wie sie mit Wut umgehen können, ohne dabei anderen oder sich selbst Schaden zuzufügen. Musik und verschiedene Materialien werden genutzt, um den spielerischen Ausdruck von Wut und Freude zu unterstützen.

Modul 6

In diesem Modul geht es um Traurigkeit und Glück. Die Kinder erfahren, dass es wichtig sein kann, traurig zu sein und um etwas zu trauern. Abschied und Verlust, Zuwendung, Nähe und Glück werden thematisiert. Die Kinder überlegen, wie es sich anfühlt, traurig oder glücklich zu sein, und was einem hilft, Glück zu empfinden. Auf einer gespielten Reise nehmen die Kinder anschließend alle Gefühle der Module 3 bis 6 mit und stellen diese symbolisch auf einem „Gefühlsschiff“ dar.

Modul 7

In Modul 7 geht es um Freundschaft, gegenseitiges Verständnis und Respekt vor anderen Menschen. Jedes Kind erhält 2 kleine Figuren, die als Tula & Tim gestaltet werden können. Anhand eines Storyboards erfinden die Kinder eine Geschichte. Über ein Netzwerk aus Wollfäden erfahren sie ihre Zusammengehörigkeit in der Gruppe. Gemeinsam malen sie ein Gruppenbild.

Modul 8

In Modul 8 geht es um die Bedeutung von Grenzen und Regeln für das Zusammenleben. Die Kinder tauschen sich über Regeln aus und erfahren, dass sie ein Recht darauf haben, ihr Lebensumfeld mit zu gestalten.

Modul 9

In diesem letzen Modul für diese Kinder, geht es um die Auswertung aller Module und den gemeinsamen Abschluss. Mit Unterstützung der Trainerin und der begleitenden Erzieherin entscheiden die Kinder über eine Präsentation der Ergebnisse von Kindergarten Plus. Spiele und Lieder, die den Kindern besonders gut gefallen haben, werden wiederholt. Die Kinder zeichnen ihre Handumrisse auf ein gemeinsames Plakat. Jedes Kind beendet sein Gefühlsarmband und erhält seine Kindergarten plus- Geschichte und sein Fingerpuppenpaar. Die Handpuppen Tula & Tim werden verabschiedet.

Vertiefungsmodul

Dieses Modul ist für die Kindergarten plus- Kinder von letztem Jahr (die jetzigen Vorschulkinder) bestimmt. In dem Vertiefungsmodul wird an die Inhalte und Materialien der Module 1 bis 9 erinnert. Jedes Kind erhält sein ICH-Heft. Die Kinder entwickeln Ideen, wie sie sich in schwierigen Situationen verhalten können. Sie bekommen ein Mutsäckchen, das sie in den kommenden Tagen gestalten. Außerdem geht es um die Wünsche und Ängste der Kinder mit Blick auf die Schule. Die Kinder planen, wie sie anderen helfen können.

Nach oben

ARCHIV:

Ab Januar 2012 beteiligen wir uns mit 5 weiteren Einrichtungen der Gemeinde am Projekt "Kindergarten plus".

Infos zum Projekt in Kürze:

  • von 9 Einrichtungen der Gemeinde beteiligen sich 6 an diesem Projekt
  • Lions Club Neunkirchen – Seelscheid fördert das Projekt mit ca. 750 € pro Einrichtung (60 € trägt jede Einrichtung selbst)
  • Kindergarten Plus ergänzt die bestehenden Programme in weiterführenden Schulen (Lions Quest) und Grundschulen (Schule 2000)
  • Kindergarten Plus ist für Kinder im Alter von 4 bis 5 Jahren
  • Bildungs- und Präventionsprogramm zu Stärkung der kindlichen Persönlichkeit
  • Förderung von sozialer, emotionaler und geistiger Bildung 

    • Selbst- und Fremdwahrnehmung
    • Einfühlungsvermögen
    • Selbstregulation und Selbstwirksamkeit
    • Konflikt- und Kompromissfähigkeit
    • Beziehungsfähigkeit
    • Selbstwertgefühl

  • Fortbildung in Neunkirchen für  20 Erzieherinnen aus 6 Einrichtungen in der Zeit vom 18. November 2011 von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr und am 19. November 2011 von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr
  • Start am 18. November 2011 um 13:30 Uhr im Kindergarten Wiescheid KiWi, als Gäste erwartet wurden

    • Herr Ziegenfuß als Präsident des Lions Club Neunkirchen – Seelscheid
    • Frau Bandow, stellvertretende Bürgermeisterin
    • Landrat Kühn und
    • Manfred Walhorn, Mitglied der Landesregierung Düsseldorf

  • Organisator vor Ort ist Herr Dauth vom Lions Club Neunkirchen – Seelscheid

Am 21.03.2012 fand ein Elternabend für alle Eltern der mitmachenden Kinder statt, bei welchem Material und detaillierte Infos zum Programm vorgestellt wurden.

Nach Ostern starteten wir in den einzelnen Gruppen und boten speziell für die Kinder, die im kommenden Jahr Vorschulkinder werden, neun verschiedene Module zur ganzheitlichen Förderung von sozialen und emotionalen Kompetenzen an.

Weitere Schulung:

Am 15.03. und 16.03.2013 fand eine weitere vom Lions-Club gesponserte Schulung für Erzieherinnen aus den sechs beteiligten Einrichtungen in Neunkirchen - Seelscheid statt.

Erzieherinnen aus 6 Kindertageseinrichtungen des Gemeindegebietes trafen sich freitags und samstags in Birkenfeld, um in das Programm Kindergarten plus eingeführt zu werden. Für die beteiligten Einrichtungen war es nun der zweite Durchgang der Fortbildung, die in großen Teilen vom örtlichen Lions Club gesponsert wird. Kindergarten plus ist ein Programm der Deutschen Liga für das Kind, bei welchem die Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen im Mittelpunkt steht.

18 Erzieherinnen nahmen an dieser Fortbildung unter der Leitung der Referentin Elke Ekert von der Deutschen Liga für das Kind teil. Arbeitsmaterialien und der Aufbau der Module wurde in praktischen und theoretischen Bausteinen vorgestellt. Neu bei dieser Schulung war, die Möglichkeit mit den Kindern des Vorjahres, also den jetzigen Vorschulkindern, ein zehntes Modul kurz vor dem Übergang zur Grundschule durchzuführen. Das aus dem Vorjahr Erlernte wird so noch einmal aufgefrischt und bereitet die emotionale Verarbeitung des Übergangs zur Grundschule vor.

Ein Großteil aller Mitarbeiterinnen der beteiligten Einrichtungen ist nach zwei Durchgängen nun so geschult, dass das Programm auf einer guten Basis steht und in den Alltag der Einrichtungen einfließen kann. Alle waren sich in der Abschlussrunde einig, dass sie die Module für die 4- bis 5-jährigen Kinder nun kompetent einsetzen. Tula und Tim, die beiden Handpuppen des Programms, werden also auch in diesem Jahr die Kinder in Neunkirchen-Seelscheid wieder begleiten.

Folgende Einrichtungen danken dem Lions Club, der durch sein soziales Engagement dieses Projekt in den Einrichtungen ermöglicht:

Aktion Kindergarten e.V.; Christliche Kindergarteninitiative Seelscheid CKiS; Evangelischer Kindergarten Seelscheid; Initiative Pohlhausen e.V.; Kindergarten Wiescheid KiWi e.V.; Tageseinrichtung für Kinder „Seelkirchen".

In unserer Einrichtung beginnen die Module nach einem einführenden Elternabend Mitte April 2013. Die genauen Termine entnehmen Sie dem Aushang an den Gruppen.

Infos zum Programm finden Sie unter Opens external link in new windowwww.kindergartenplus.de .

Herr Dauth, Frau Rücker, Herr Kühn, Frau Bandow,  Herr Walhorn, Herr Ziegenfuß
Kindergarten plus
Herr Ziegenfuß mit Seminarteilnehmerinnen der 6 Beteiligten Einrichtungen
Abschlussbild: Teilnehmer mit Trainerzertifikat

Nach oben

nach oben