LuKi - Ludwig goes Kita - LuKi in Seelkirchen

Ludwig goes Kita

Bereits Kindergartenkinder an Musik heranzuführen, ist das Ziel eines Projekts, das der Kreis gemeinsam mit den zehn Musikschulen und 28 Kindertagesstätten entwickelt hat. Das Projekt soll die Musik in den Alltag von Kindern und Familien bringen. Musikschulfachkräfte besuchen ab Januar an einem Vormittag pro Woche ausgewählte KiTas aus jeder Kommune des Kreises. Ein großes Konzert mit allen Kindern im Sommer 2020 soll den Abschluss des Projekts bilden, das mit insgesamt 340 000 Euro im Rahmen des Beethoven Jahres 2020 gefördert wird.

Auch unsere Einrichtung wird von diesem Projekt profitieren. Wir sind hier in Neunkirchen - Seelscheid ausgewählt worden, an diesem Projekt teilzunehmen. So wird die Leiterin der Musikschule Neunkirchen – Seelscheid, Frau Maria Wasner, in den kommenden Monaten unsere Kinder an die Musik heranzuführen. Jeden Dienstagvormittag wird sie die Kinder in den Gruppen besuchen. Die musikalische Frühförderung will die Kinder im Alltag abholen und ansprechen. So stand in den ersten Wochen des Projektes zunächst das gegenseitige Kennenlernen an. Mittlerweile haben die Kinder nicht nur Maria Wasner, sondern auch schon Beethoven und seine Musik kennengelernt. 

Wir bekommen Besuch ...

Im Rahmen des LuKi Projektes hat Frau Wasner, die Leiterin der Musikschule Neunkirchen-Seelscheid, organisiert, dass LehrerInnen der Musikschule am 16.05.2019 um 11:30 Uhr ihre Instrumente Geige und Kontrabass allen Kindern vorstellen. Und wieder geht es um Beethoven ...

20.05.2019

„LuKi – Ludwig goes KiTa“ oder aber „Geige und Kontrabass im Kindergarten“

LuKi goes KiTa

LuKi goes KiTa

Ungewöhnlicher Besuch war letzte Woche zu Gast in unserer Einrichtung. Musiker der Musikschule Neunkirchen-Seelscheid besuchten mit ihren Instrumenten die Kinder.

Mit Geige und Kontrabass faszinierten sie die Kleinen und Großen. Im Rahmen des Beethoven-Projektes, an dem wir teilnehmen, waren zwar die Bilder und auch der Klang der Instrumente schon bekannt, aber im direkten Kontakt waren beide Instrumente noch beeindruckender. Der Kontrabass bestach durch seine enorme Größe, die Geige durch ihr besonderes Alter und beide zusammen durch ihre musikalische Vielseitigkeit.

Alle Kinder durften dann auch selbst versuchen, Töne aus diesen auffälligen Instrumenten zu entlocken. Da waren natürlich alle mit großem Interesse dabei. Anschließend blieb aber auch noch Zeit sowohl klassische, wie auch moderne Lieder der beiden Musiker zu hören. Natürlich fehlten auch beliebte Kinderlieder nicht, insbesondere das Lied der „Drei Chinesen mit dem Kontrabass …“ Zum Abschluss führten einige Vorschulkinder noch einen Tanz zur klassischen Musik auf.

Insgesamt war der Besuch eine gelungene Überraschung für die Kinder. Unser Dank gilt den Musikern der Musikschule und Frau Wasner, die dieses Event organisiert hat.

interner LinkEindrücke

Vater-Kind-Aktionstag

Ganz herzlich möchten wir die Väter und alle Kinder unserer Einrichtung zu einer Aufsehen erregenden DownloadVater-Kind-Aktion am 07.06.2019 ab 13:30 Uhr einladen. Wir möchten uns im Rahmen unseres LuKi-Projektes auf ein besonderes Klangerlebnis einlassen. Außerdem werden wir an diesem Nachmittag mit einer großzügigen Spende von Musikinstrumenten bedacht. Vorher kommt natürlich auch das Essen nicht zu kurz … Wenn die Väter also ein außergewöhnliches Hörabenteuer mit einem professionellen Ensemble mit ihrem Kind erleben wollen, so sollten sie diesen Termin mit einplanen. 

Weitere Aktionen im Rahmen dieses Projektes werden wir an dieser Stelle veröffentlichen.

 

07.06.2019

Was hören wir denn da?

Instrumentenspende der KSK

Ein besonderer Vater-Aktionstag mit LuKi ...

Am Freitag vor Pfingsten waren nicht nur die Väter der Kindergartenkinder zu einem besonderen Vater-Aktionstag sondern auch Vertreter des Rhein-Sieg-Kreises, der Gemeinde, der Kreissparkasse, des LuKi-Teams und des Vorstandes der Elterninitiative eingeladen. Offiziell bekam die Tageseinrichtung für Kinder und Familienzentrum "Seelkirchen" im Rahmen ihrer Teilnahme am Projekt „Ludwig goes KiTa“ eine Vielzahl an verschiedenen Instrumente durch Herrn Strömich von der Kreissparkasse überreicht. Eingerahmt war die Veranstaltung durch eine Aufführung der Kinder, die dies unter Anleitung von Frau Wasner, der Leiterin der Musikschule Neunkirchen - Seelscheid geübt hatten. Im letzten halben Jahr hat sie sich mit den Kindern mit Beethoven beschäftigt, unter anderem auch mit Häusern zur Zeit Beethovens, in denen er gelebt hat. In den Häusern damals gab es zwar Küchen, aber noch keine Kühlschränke. Vorräte wurden im Keller gelagert, vor allem in Fässern z.B. Bier Wein, Sauerkraut und vieles mehr. Beethoven kam selten in den Keller, er saß meistens oben im ersten Stock an seinem Flügel und arbeitete. In den Keller schickte er nur seine Köchin. Auch wenn er oft bis zum frühen Morgen komponierte bekam er nicht mit, was öfters um Mitternacht im Keller während der Geisterstunde passiert ist. Die Kinder zeigten dies in einem Fässertanz, der zur Geisterstunde begann. Während im Keller die Fässer ihren Spaß beim Tanzen hatten, hat Beethoven gerade an seine Freundin Elise gedacht und war ganz vertieft in ein Stück, was er für sie komponierte. Die Vorschulkinder zeigten daraufhin ein Menuett zu der Melodie von „Für Elise“.

Herr Strömich, Regionaldirektor der KSK Neunkirchen, und Herr Land, Leiter des Kulturamtes des Rhein-Sieg-Kreises, nutzten anschließend die Gelegenheit die Instrumente offiziell zu überreichen und über das Projekt und die entsprechende Förderung der KSK und des Rhein-Sieg-Kreises zu berichten. Frau Schlich, Leiterin des Kreisjugendamtes, Herr Walravens, Leiter der Musikschule Troisdorf, Frau Sander, Bürgermeisterin und Herr Franken, Leiter des Familienamtes Neunkirchen – Seelscheid verfolgten interessiert die Aktion. Im Anschluss wurden aus dem Keller von Beethoven Mehl, Zucker und Kirschen geholt, und es gab für alle Beethovens Lieblingskuchen: Kirschkuchen.

Höhepunkt des Nachmittages war aber für Kinder und Väter eindeutig das Live-Mitmachkonzert des Holzbläserquartetts Ensemble Corréllatif. Auf spielerische und leichte Art nahmen die vier Musiker mit Fagott, Oboe, Klarinette und Flöte die Anwesenden mit in die Welt Beethovens. Besonders die Bedeutung der Geschwindigkeit in der Musik war ein Schwerpunkt dieses wunderbaren Kindermitmachkonzertes unter dem Motto "Mach mal Tempo, Ludwig!". Da wurde gesungen, geklatscht, gestampft und getanzt ... Und wie bei den Konzerten für „Große“ üblich, verlangten nach 45 Minuten auch die „Kleinen“ lautstark nach einer Zugabe. Dieser Vater-Aktionstag war zwar anders als Aktionstage, die bisher stattgefunden haben, wurde aber der Einladung „Was hören wir denn da?“ mit dem Hinweis auf ein besonderes Klangerlebnis gerecht. Beim „Nachklang“ mit den letzten Kuchenstücken wurde der Aktionstag sehr positiv gewürdigt, insbesondere, weil im Elementarbereich Kinder in der Phase der „Offenohrigkeit“ besonders gut erreicht werden können. Ein Grund dafür ist, dass noch keine musikalischen Vorlieben geschärft sind und die Kinder dadurch empfänglich für die musikalischen Welten von Beethoven sind.

Ein Dank geht an alle, die dieses Projekt zum 250. Geburtstages von Beethoven im Rahmen des BTHVN2020 möglich gemacht haben und es sowohl finanziell als auch ideell unterstützen.

interner LinkEindrücke

externer Link im neuen FensterInformationen des Rhein-Sieg-Kreises zum Projekt

DownloadOffizielle Infos zum Projekt

externer Link im neuen FensterInfos der Musikschule Neunkirchen-Seelscheid

externer Link im neuen FensterLuKi-Webseite

externer Link im neuen FensterBerichte und Fotos der LuKi-Webseite

 22.11.2019

Vorschulkinder besuchen die Musikschule

Am Montag, 18.11.2019, besuchten 20 Vorschulkinder und drei Erzieherinnen unserer Einrichtung im Rahmen unseres LuKi-Projektes die Musikschule in Neunkirchen

Kurz nach Mittag ging es mit dem Linienbus nach Neunkirchen zum Antoniusplatz. Nach einem kleinen Fußweg erreichten wir die Musikschule, wo uns Frau Wasner, die Leiterin der Musikschule, herzlich begrüßte.

Während unseres Besuches lernten wir einige Musikinstrumente kennen.

Musiklehrer, sowie Schüler der Musikschule spielten uns auf Geige, Ukulele, Gitarre, Klarinette und Saxophon verschiedene Musikstücke vor.

Einige Musikstücke wurden von den Kindern begeistert erraten und gemeinsam gesungen. 

Alle Kinder bekamen die Möglichkeit, auf den jeweiligen Instrumenten selbst zu spielen. Es war interessant eigene Erfahrungen zu sammeln und somit auch einiges über die Instrumente zu lernen.

Am Nachmittag  gegen 16:00 Uhr waren wir dann wieder in  der Einrichtung und die Kinder hatten den wartenden Eltern viel zu berichten. Es war für alle Kinder ein lohnenswerter Nachmittag. Ein herzliches Danke geht an Frau Wasner und das Team der Musikschule, die diese Erfahrungen möglich gemacht haben.

Bilderinterner LinkEindrücke

17.12.2019

Beethoven in der der Gemeindebibliothek

Im Rahmen unseres LuKi-Projektes bestand für die Vorschulkinder die Möglichkeit an einem gemeinsamen Auftritt mit Kindern der Grundschule zum Thema „Beethoven“ teilzunehmen.

 

Maria Wasner, Leiterin der Musikschule und bei uns die Fachkraft für das LuKi-Projekt, plante in Kooperation mit Anne Deters, Leiterin der Gemeindebibliothek, eine kleine Aufführung mit Kindern zwischen 5 und 10 Jahren in der Bibliothek. Thema der Veranstaltung war natürlich „BEETHOVEN“, der im kommenden Jahr seinen 250. Geburtstag feiern würde. Die Gemeindebibliothek schaffte aus diesem Anlass entsprechende Medien zur Ausleihe dazu an.

Unsere „LuKi- Vorschulkinder“ und die „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ aus der Ritter-Göttscheid-Grundschule hatten an diesem Nachmittag dort einen gemeinsamen Auftritt und führten vor, was sie schon gelernt haben und womit sie sich in den vergangenen Wochen beschäftigt haben. Abgerundet wurde das Programm von Schülern der Musikschule. Eltern waren herzlich als Zuschauer dazu eingeladen. Für Kinder und Eltern war es ein gelungener Nachmittag.

interner LinkEindrücke

Beethoven-Haus Bonn

Ein besonderes Highlight im Rahmen unseres LuKi-Projektes war in diesen Tagen der Besuch des Beethoven-Hauses in Bonn. 

 Die Vorschulkinder machten sich auf große Tour nach Bonn. Dort besuchten sie sowohl das imposante Denkmal Beethovens auf dem Münsterplatz als auch das im Dezember 2019 wiedereröffnete Beethoven-Haus in der Bonngasse, in welchen Beethoven vor 250 Jahren geboren worden ist und auch gelebt hat.

Da gab es viel zu entdecken. Einiges hatten sie in den vergangenen Monaten schon von Maria Wasner, die das Projekt von Anfang an begleitet, erfahren. Anderes konnten sie bei der Führung durch das Museum von den beiden Museumspädagoginnen erfahren. Neben den vielen Gemälden Ludwig von Beethovens, konnten dort auch Hörrohre, Schriften, Musikinstrumente, Totenmaske und vieles mehr aus der Zeit Beethovens entdeckt werden. Natürlich kam auch die Musik nicht zu kurz. Es war ein sehr spannender Vormittag. 

Möglich gemacht wurde dieser Ausflug durch die Firma Schulbus Willms, die uns recht kurzfristig einen Schulbus zur Verfügung stellen konnte, mit dem wir sicher von Birkenfeld nach Bonn und zurück fahren konnten, und durch Maria Wasner, die sich sehr dafür eingesetzt hat, dass wir im Rahmen des LuKi-Projektes noch einen Termin für die Kinder-Führung im Beethoven-Haus bekommen. Ein herzliches Dankeschön dafür...

interner LinkEindrücke

nach oben