04.03.2019

Rosenmontag 2019 in Neunkirchen

25 Jahre Seelkirchen - Klecksen statt Klotzen

Zum dritten Mal beteiligten sich in diesem Jahr Eltern und Kinder am Rosenmontagszug in Neunkirchen.

Schon interner Linkim Vorfeld war einiges an Organisation zu leisten:

  • Ein Motto musste gefunden werden.
  • Kostüme wurden überlegt. 
  • Wurfmaterial und Spenden für zum Kauf von Wurfmaterial wurden akquiriert.
  • Bestellung der Kostüme und Kauf des Wurfmaterials wurden erledigt.
  • Kittel wurden mit Klecksen gestaltet
  • Ein Bagagewagen wurde organisiert und musste dann entsprechend ausgebaut und mit Klecksen bemalt werden.
  • Unmengen Wurfmaterial wurde für den Bagagewagen fertig gemacht.

... Und dann war endlich Rosenmontag. Auf Grund der Wetterlage war es bis zum späten Vormittag unklar, ob der Zug wirklich, wie geplant, ziehen konnte. Dann gab es das "Ok." der IG-Rosenmontag. Letzte Arbeiten am Bagagewagen wurden noch vorgenommen, dann ging es los.

Gegen halb eins trafen sich die meisten in Wolperath bei Gisela. Wegen des stürmischen Wetters wurden noch schnell Befestigungen für die Schirmhüte  erfunden. Dann zogen alle gemeinsam zum Aufstellplatz. Bis dahin hielt sich auch das Wetter. Kaum auf Höhe des Baseballplatzes angekommen, zeigte sich das Wetter allerdings von seiner unschönen Seite, Sturm und Regen ließen alle eng zusammenrücken. Die Kinder durften erst mal im Bagagewagen sitzen, Regencapes kamen zum Einsatz. Aber als der Zug dann startete, war die Schauer auch vorüber.  

Bei trockenem Wetter konnten wir mit den vielen "Kamellen" und vielem anderen Wurfmaterial die "Jecken" am Wegesrand erfreuen. 

Ein großes DANKE SCHÖN geht an alle,

  • die sich aktiv an der "Rosenmontagsgruppe" beteiligt haben, insbesondere auch an die Familien, deren Kinder schon nicht mehr bei uns sind, 
  • die für das Wurfmaterial gespendet haben, insbesondere auch an die Firmen, die uns großzügig unterstützt haben (Liste folgt in den nächsten Tagen),
  • die Wagenengel, die für die Sicherheit neben dem Traktor und dem Anhänger (Bagagewagen) gesorgt haben,
  • die in diesem Jahr schon gesagt haben, dass sie im kommenden Jahr wieder dabei sind.

Besonders danken wir auch Alfred Pelz, der uns mit Traktor und Anhänger unterstützte und der uns auch während des Wagenbaus mit Rat und Tat zur Seite stand.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr ...

interner LinkEindrücke des Zuges

nach oben