23.11.2018

UNSER JUBILÄUM

Wir feiern Geburtstag ...

Wir haben uns sehr gefreut, dass zahlreiche Gäste erschienen sind, um mit uns diesen Geburtstag zu feiern.

Die Kinder begrüßten alle Gäste mit einem Bewegungslied von Kopf bis Fuß und nahmen noch ihre Hand zum Gruß …Im Anschluss nahmen die Erzieherinnen die Gäste mit in den Alltag des Kindergartens und ließen alle ein wenig miterleben, was so passieren kann unter dem Motto „Wir gehen heut in den Kindergarten und haben keine Angst …“.

Frau Land, 1. Vorsitzende der Elterninitiative, begrüßte die Gäste mit einem Rückblick auf 25 Jahre Vereinsgeschichte, verbunden mit einigen Anekdoten aus dieser Zeit, die den ehemaligen Vorstandsmitgliedern und Gründern der Elterninitiative noch gut bekannt waren.

25 Jahre sind eine lange Zeit…und doch scheint es manchmal, als wenn wir erst gestern eröffnet hätten.

Vieles hat sich in dieser Zeit verändert: Veränderungen in der Altersstruktur, der Gruppenstruktur, in der räumlichen Ausstattung, die Ausrichtung als Familienzentrum und als gesundheitsfördernde Kita-Vital-Einrichtung, manche gesetzlichen Regelungen…

Frau Lenzgen, Leiterin, nahm sich dann die Zeit, verschiedenen Gästen Danke zu sagen.

Was sich nämlich in den Jahren nicht verändert hat, ist die Struktur der Einrichtung als Elterninitiative. Und Elterninitiative heißt auch immer, dass ein ehrenamtlicher Vorstand da ist, der als Träger den Rahmen für die Tageseinrichtung sicherstellt.

Insbesondere wurde dabei auch Frau Land erwähnt, die nicht erst seit 1993, sondern sogar schon seit 1990 die Geschicke des Vereins als erste Vorsitzende mit viel Herzblut begleitet. Und das alles von Anfang an ehrenamtlich und ohne, dass ihr eigener Sohn jemals einen Platz in unserer Einrichtung gehabt hätte. Bevor nämlich in den ersten Jahren alle bürokratischen Hürden überwunden waren und hier die Einrichtung eröffnen konnte, hatte ihr Sohn schon einen Platz in einer anderen KiTa.

Daher dankte ihr das Team ganz besonders. Unterstützt wird sie seit einigen Jahren von Herrn Gieseck und Frau Mayer. Auch Ihnen sagte das Team ein herzliches DANKESCHÖN.

Leider konnten wir uns nicht mehr bei Herrn Oehme bedanken, der im Sommer dieses Jahres plötzlich nach einer schweren Erkrankung verstorben ist. Auch er hat noch bis kurz vor seinem Tod viel Zeit für unsere Einrichtung geopfert. Wir werden ihn immer in Erinnerung behalten.

Aber auch unser pädagogisches Team, welches sich immer wieder für die Eltern und Kinder dieser Einrichtung einsetzt und auch die Leitung unterstützt, hat Dank verdient. Ein Teil der Mitarbeiterinnen arbeitet schon über 20 Jahre hier und die anderen auch nicht viel kürzer… Einfach tolle Mitarbeiterinnen… DANKE.

Die MitarbeiterInnen in der Küche blieben natürlich nicht unerwähnt. Ein Dank ging auch an Frau Fielenbach-Koch, Frau Klose und Herrn Brink. Getragen wurde die Einrichtung aber auch von den ehemaligen Mitarbeiterinnen, auf die wir uns immer verlassen konnte und die auch dafür gesorgt haben, dass sich Generationen von Kindern hier wohlgefühlt haben. Viele von Ihnen waren unter den Gästen …

Ein Dank ging dann noch an viele andere Gäste, die unsere Arbeit zum Teil über viele Jahre begleitet haben. Gemeint waren damit:

  • Eltern im Elternrat und alle Eltern, die uns immer wieder bei den verschiedensten Aktionen unterstützen
  • Alle Kooperationspartner

    • Frau Cluse, die mit den Kindern jeden Mittwoch singt
    • Frau Frahm, die seit Jahren montags die Kindermassage anbietet
    • Frau Solea, die Elternkurse, Yoga- und Entspannungskurse durchführt
    • Frau Gilhofer, mit ihrem kreativen Kindertanz
    • Frau Kargl von der Logopädie-Praxis Franke, die jeden Dienstag in der Einrichtung ist
    • Frau Vilshöver, als Vorlesepatin am Dienstag
    • Frau Dörper-Link, als Vorlesepatin am Donnerstag
    • Frau Balke und Frau Liffmann von Haus Tusculum, mit den verschiedenen Generationenprojekten und Monatsgeburtstagsfeier
    • Frau Sensenschmidt von der Erziehungsberatungsstelle
    • Frau Gräf und ihre MitarbeiterInnen des Jugendhilfezentrums Neunkirchen
    • Frau Wasner von der Musikschule
    • Zahnmedizinischer Dienst des Rhein-Sieg-Kreises
    • AOK mit „Jolinchen Kids“ und „Joko, Du und ich“
    • KiVi, der die Zertifizierung als gesundheitsfördernder Einrichtungen im Rhein-Sieg-Kreis (KITA Vital) unterstützt
    • Grundschulen der Gemeinde und die Mitarbeiterinnen der OGS

  • Bürgermeisterin und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, die uns in den verschiedensten Fragen unterstützen und seit vielen Jahren auch unterstützt haben
  • Frau Felber als Fachberaterin des Paritätischen Dachverbandes (versorgt uns mit Infos rechtlicher und organisatorischer Art),
  • Leiterinnen der anderen Kindertageseinrichtungen aus Neunkirchen – Seelscheid, mit denen wir sehr gut vernetzt sind
  • Vertreter von VR-Bank und KSK, die uns durch verschiedene Spenden finanzielle Unterstützung zukommen lassen
  • Frau Wiese, die sich uns bei der technischen Gestaltung der Homepage gute Dienste leistet
  • Und alle anderen, die uns an der ein oder anderen Stelle bei Aktionen und Projekten unterstützen, wie z.B.

    • Polizei
    • Feuerwehr
    • Frau Packmohr von der Bücherei
    • Bäckerei Stommel
    • Raiffeisenmarkt Küpper
    • Herr Paul vom Architekturbüro Zacharias
    • Herr Schmoll von neunkirchen-seelscheid.info (Internetzeitung)
    •  … und … und … und …

Auf ein Projekt, welches wir im Augenblick verfolgen, möchten wir nochmal besonders hinweisen. In Kooperation mit der VR-Bank versuchen wir über Crowdfunding eine Kartoffelschälmaschine zu finanzieren, damit unsere KüchenmitarbeiterInnen nicht dreimal wöchentlich für fast 80 Kinder Kartoffeln mit der Hand schälen müssen. Crowdfunding war uns bis vor wenigen Wochen auch kein geläufiger Begriff. Die VR-Bank machte uns dann auf diese Möglichkeit der Finanzierung aufmerksam. Aktuell suchen wir noch ca. 50 Personen, die mindestens 10 € für dieses Projekt spenden. Dabei wird jede Spende von der Bank nochmal mit 10 € gesponsert. Sollten wir unser Ziel erreichen, bekommen wir als Bonus fürs Raiffeisenjahr nochmal 200 € zusätzlich. Wenn wir das Ziel nicht erreichen, erhalten die Spender ihr Geld zurück … Davon gehen wir aber nicht aus. Informieren Sie sich also gerne auf unserer Homepage oder bei der VR-Bank über Crowdfunding und die Kartoffelschälmaschine und unterstützen Sie uns.

Nach diesen einleitenden Worten wurde es gemütlich und alle Gäste, groß und klein, konnten sich an einem leckeren Buffet stärken und viele gute Gespräche führen. MitarbeiterInnen und Vorstand durften sich über viele Glückwünsche und Geschenke für die Einrichtung freuen. Als Gästebuch diente eine große Leinwand, die nun als Erinnerung unser Foyer ziert.

Bilderinterner LinkEindrücke

nach oben